Die fertige Möbius-Bank!

Es hat kein „Oben“ und kein „Unten“, kein „Innen“ und „Außen“. Trotzdem kann ein Möbiusband auch als bequeme Sitzbank auf dem Campus genutzt werden, wie das Projekt „Möbius-Bank“ von Studierenden aus Kassel zeigt.

Als Beitrag zum Concrete Design Competition 2014/15 planten und bauten 27 Bachelor- und Masterstudierende im Rahmen eines einsemestrigen Studienprojekts ein sogenanntes Möbiusband: Eine Struktur also, die nur eine Kante und eine Fläche hat und bei der man nicht zwischen unten und oben oder zwischen innen und außen unterscheiden kann.

Unter der Leitung von Prof. Manfred Grohmann, Leiter des Fachgebietes Tragkonstruktion, entwickelten die Studierenden zunächst das Design der „Möbius-Bank“ und der erforderlichen Schalung. „Das Projekt bietet den Studierenden die Möglichkeit, wertvolle praktische Erfahrungen zu sammeln und sich intensiv mit der Konstruktion komplexer Tragwerke auseinanderzusetzen“, so Grohmann.

Der Plan sah vor, das Objekt aus sechs einzelnen Elementen zu einem monolithischen Bauteil zusammenzufügen. Neben der Schalung, die mit höchster Präzision gefertigt werden musste, stellten die Fugen die größte Herausforderung dar. Denn nur über eine saubere, kraftschlüssige Verbindung der Einzelteile konnte das Gesamtobjekt realisiert werden.

3D-Zeichnung einer Fuge und der Schalung

3D-Zeichnung einer Fuge und der Schalung

Eine Fuge wird geschlossen

Eine Fuge wird geschlossen

Die fertige Fuge

Die fertige Fuge

Stabil dank 2 cm Hochleistungsbeton

Das acht Meter lange Objekt wurde direkt am späteren Standplatz, vor der Zentralmensa der Hochschule, hergestellt. Es ist frei tragend und verblüfft durch seine filigrane Bauweise: Nur 2 cm dick ist das „Band“, auf dem mehrere Erwachsene sitzen können.

Als Material für die Möbius-Bank wählten die Studierenden den Hochleistungsbeton DUCON® (DUctile CONcrete). Er besteht im Wesentlichen aus einem selbstverdichtenden Hochleistungsbeton (UHPC) und einer räumlichen Mikroarmierung.

Die fertige Möbius-Bank!

Die fertige Möbius-Bank!

Die fertige Möbius-Bank!

Projektbeteiligte

Bearbeiter:
Shahram Abbasian, Leon Charlet, Harun Faizi, Jessica Fröse, Adrian Golab, Christoph Herlitze, Denitsa Koleva, Michael Korn, Jannik Kratzenberg, Svenja Krieg, Nils Kühn, Jakob Leppin, Nora Levsen, Alexander Lischke, Yiyang Liu, Henrik Neusüß, Laura Nolte, Richard Pfeiffer, Tim Reichert, Florian Reichmann, Jan Niklas Rieckmann, Aliaksei Rybalchanka, Julia-Yvonne Scharf, Andreas Steffen, Witali Suchan, Cynthia Ward und Serge Well.

Betreuer:
Prof. Dipl.-Ing. Manfred Grohmann, Dipl.-Ing. Philipp Eisenbach, Dipl.-Ing. M.A. Moritz Rumpf und M.A. (AAD) Ragunath Vasudevan
FB06 – Architektur, Stadt- und Landschaftsplanung / FG Tragkonstruktion und FG Digitale Entwurfstechniken

In Zusammenarbeit mit:
FB14 – Bauingenieurwesen / FG Massivbau
FB14 – Bauingenieurwesen / FG Werkstoffe des Bauwesens und Bauchemie
Abteilung Bau, Technik und Liegenschaften der Universität Kassel

Sponsoren:
DUCON Europe GmbH & Co.KG, Dr.-Ing. Stephan Hauser
Max Frank GmbH & Co. KG
Pfeiffer-Stiftung für Architektur an der Universität Kassel

 

Fotos: Universität Kassel

KOMMENTAR SCHREIBEN