Studentenwettbewerb21

Aufgrund der durch die Covid-19-Pandemie bedingte Situation an den Hochschulen, hatten wir uns entschlossen, den Concrete Design Competition auf 2020/2021 zu verschieben. Die Auslobung ist nun angepasst und online.

Weiterlesen

Mit Flugzeuggeschwindigkeit durch Betonröhren düsen: 2013 veröffentlichte Elon Musk ein White-Paper zur Entwicklung von Hyperloop – einem visionären Verkehrsmittel, bei dem Personen und Güter mit über 800 km/h im Vakuum einer Betonröhre transportiert werden können. Da der Tesla-Gründer das Projekt nicht selbst umsetzen wollte, stellte er es „open source“ und rief zu Entwickler-Wettbewerben auf. An der TU München bildete sich daraufhin ein Team von interessierten Studierenden, um sich der Hyperloop-Entwicklung zu widmen. Weiterlesen

Zweifach gekrümmte Sichtbetonbauteile in der Ausstellung im Foyer der Fakultät für Bauingenieurwesen der Hochschule München (Foto: Andreas Fraundorfer)

Ziel des Projekts „Flex4Beton“, geleitet von Prof. Christoph Maurer, Fakultät für Bauingenieurwesen der Fachhochschule München,  war die Entwicklung eines Verfahrens, mit dem dreidimensional gekrümmte Geometrien im Betonfertigteilbau einfacher, schneller und kostengünstiger realisierbar sind als im konventionellen Schalungsbau.

Weiterlesen

Zu Recht richtig stolz: Die Preisträger des FDB-Förderpreises für Studierende mit ihren Dozenten und FDB-Geschäftsführerin Elisabeth Hierlein (v. l. n. r. Dirk Dörr (Dozent), Matthias Milke, Prof. Albert (Dozent), Nils Felten, Hendrik Kobinger, Elisabeth Hierlein) zur Preisverleihung im Januar 2020 in Bochum. Foto: HS Bochum

Der FDB-Förderpreis für Studierende geht im Januar und Februar 2020 an Studierende der Hochschule Bochum und der Frankfurt University of Applied Sciences – kreative und technisch durchdachte Betonfertigteillösungen wurden belohnt. Weiterlesen

Foto C Daniel Horn – Fachhochschule Dortmund

Als praktische Übung im Rahmen der Lehrveranstaltung Baustofftechnologie 1 fertigten Studierende der Fachhochschule Dortmund im Sommersemester 2019 über 80 individuelle Ornamente aus weißem Sichtbeton. Die Arbeiten wurden Ende des letzten Jahres im Foyer der Fachhochschule präsentiert. Die Ausstellung „MIKROSTRUKTURBETON“ geht jetzt auf Reisen und wird bei verschiedenen Veranstaltungen gezeigt.

Weiterlesen

Studentenwettbewerb21

 

Thema des Concrete Design Competition 2019/20 ist FORM-WORKS. Im Fokus steht, was Beton seine Form und Gestalt gibt: die Schalung. Robotertechnik, 3D-Druck, Pneumatik, Materialien wie Stoff oder Sand – aktuelle Entwicklungen der Schalungstechnik ermöglichen immer komplexere Formen und Oberflächen, sparen Ressourcen, Arbeitskraft und Abfall. Gesucht sind studentische Projekte, die die Formbarkeit und Wandlungsfähigkeit von Beton als zentrale Materialqualität in den Fokus stellen. Es geht darum, die Eigenschaften des Werkstoffs und seine Anwendungsmöglichkeiten zu untersuchen und in überzeugenden Entwurfskonzepten zu nutzen.

UPDATE vom 6.11.2020:

Aufgrund der durch das Coronavirus bedingten Situation an den Hochschulen, hatten wir uns entschlossen, den Concrete Design Competition 2019/2020 auf 2020/2021 zu verschieben.

Das Thema ist gleich geblieben.
Ab ab sofort können Arbeiten zu FORM-WORKS eingereicht werden.

Die ganze Auslobung gibt es hier

Der Wettbewerb 2018/2019 zum Thema Beton stand diesmal unter dem Motto PLASTICITY. Bereits zum 12. Mal zeichnet das InformationsZentrum Beton im Rahmen des Wettbewerbs Studierende für herausragende Entwurfsarbeiten mit Beton aus. Nach der Bewertung von insgesamt 74 Einsendungen vergab die Jury vier Preise und zwei Anerkennungen an Studierende aus München, Braunschweig, Darmstadt und Stuttgart. Weiterlesen

Mariana Popescu studierte in den Niederlanden und stieß für 
ihr Doktorat in der Block Research Group zur ETH Zürich (Bild: ETH Zürich / Matthias Rippmann)

Für ihre Doktorarbeit an der ETH Zürich hat Mariana Popescu eine neue Methode entwickelt, um leichte, kostengünstige und umweltschonende Schalungen für Betonbauten herzustellen. Wegen ihrer maschinell gestrickten Textilien ist die junge Architektin nun zu einer von weltweit 35 „Innovators under 35“ erkoren worden.

Weiterlesen

Im Sommer herrschte reges Treiben im Innenhof der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) in Leipzig: Studierende im Fachbereich Architektur gestalteten im Rahmen des Seminars „Plastisch-räumliches Gestalten“ Skulpturen aus Leichtbeton. Der Kurs sollte das Wissen über Raum, Struktur und Oberfläche sowie die Erfahrungen in der gestalterischen Umsetzung von Formen vermitteln. Bei der Vorbereitung der Betonarbeiten wurde die Hochschule vom InformationsZentrum Beton unterstützt. Weiterlesen

Olivia Schneider, Nils Wadowski und Benedikt Waldschmitt (Mitte) mit Prof. Carl-Alexander Graubner (TU Darmstadt, rechts) und FDB-Geschäftsführer Technik, Mathias Tillmann (links) Foto: IfM TU Darmstadt

Gleich drei Studierende wurden mit dem Förderpreis der Fachvereinigung Deutscher Betonfertigteilbau (FDB) für ihre Abschlussklausuren in der Lehrveranstaltung Fertigteilkonstruktionen an der TU Darmstadt ausgezeichnet. Da die Arbeiten lediglich 0,5 Punkte auseinander lagen, entschied sich die FDB für den Sonderfall, den Preis zu teilen. Weiterlesen